Schimmelpilze und Pilzbefall

Feuchtigkeit und Schimmelpilze

Zum Wachstum benötigen Schimmelpilze neben der passenden Temperatur und Nahrung auch Feuchtigkeit. In unseren Wohnungen herrschen fast immer Temperaturen zwischen 15 und 30 °C und es ist Nahrung in Form von organischem Material z.B. Tapeten und Staubbestandteilen, vorhanden. Deswegen hängt das Wachstum von Schimmelpilzen maßgeblich vom Vorhandensein von Feuchtigkeit ab.

So dauert es meist nicht lange, bis nach einem Feuchteeintrag, z.B. nach einem Wasserschaden, die Pilze anfangen zu sprießen. Von entscheidender Wichtigkeit ist daher, dass wir die Ursache des Auftretens von Feuchtigkeit schnell finden und beseitigen. Danach muss, wenn eine selbsttätige Abtrocknung nicht gewährleistet ist, kurzfristig eine professionelle Trocknung durchgeführt und deren Erfolg durch Feuchtmessungen dokumentiert werden.

Geschieht dies nicht, kann es innerhalb von zwei bis drei Wochen zum Wachstum von Schimmelpilzen kommen. Die Dauer ist unter anderem davon abhängig davon, ob schon einmal ein Befall vorlag. Dabei bin ich immer wieder höchst erstaunt, wie nachlässig Hausverwaltungen, Handwerker und Eigentümer mit Feuchtigkeit umgehen. In der Regel lassen sie nicht trocknen oder wenn doch nur unzureichend. Und dann wundern sich Eigentümer und Bewohner über den zwangsläufig folgenden Schimmelpilzbefall.

Es ist also schnelles Handeln notwendig!

Bereits durch einen Wasserschaden, z.B. durch einen undichten Badewannenablauf oder Eindringen von Niederschlägen nach Starkregen, kommt es nach meiner Erfahrung kommt es zu einem erheblichen Aufwand:

* Ablösen vorhandener Tapeten und Putz, Abdrücken von Fliesen
* teilweise, bzw komplette Beräumung der Wohnung
* Ausbau des beschädigten Putzes, Tapeten, Fliesen
* neu verputzen
* neu streichen

Für den Fall, dass nun ein Schimmelschaden hinzukommt, müssen Sie auch die Kosten für dessen Entfernung hinzurechnen. Denn dann ist es zwingend erforderlich, dass Sie die Wohnung eventuell reinigen, nochmals neu verputzen und streichen. Nach einem Feuchteschaden empfehle ich Ihnen daher, das Ausmaß der vorhandenen Feuchtigkeit unverzüglich zu ermitteln. Nur so können Sie unmittelbar und gezielt reagieren und Kosten sparen.

Mit meinem Wissen und mit einer professionellen Feuchtigkeitsmessung helfe ich Ihnen gerne weiter.

0 Kommentare zu “Feuchtigkeit und Schimmelpilze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

47 − = 38